Monte Gargano Geschichte der Michaelsgrotte Monte Sant'Angelo Apulien Italien Erzengel Michael
Herzlich Willkommen auf meiner Website zum Buch...   Home | Einleitung | Inhalt | Fotos | Bestellung | Kontakt | Hinweis

Die Seite wir fortlaufend mit Bildern rund um das Michaelsheiligtum
auf dem Monte Gargano und Eindrücken aus der Umgebung
erweitert und ausgebaut, sowie von mir kommentiert...
News - Link - Maps - Leo XIII.
  ..

Da der Autor den Gargano nur allzugut kennt und ihn oftmals als junger Geschichtestudent und Wallfahrer bereist hat, kann er auf ein großes Sortiment an
Digitalaufnahmen zurückgreifen, welche er dem interessierten Besucher dieser Website fortschreitend zugänglich machen möchte (natürlich mit dem
ein oder anderen persönlichen oder fachlichen Kommentar versehen).


- Michaelistag, 29. September 2007

    © Fotos : Philipp Santer

..
-
...
Kommentar: Eine scheinbar unüberschaubare Zahl an Menschenmassen drängen sich in den engen Gassen des mittelalterlichen Viertels von Monte
Sant'Angelo. Eine Kopie der Statue des Erzengels Michael (deren Original in der Grotte den Schrein aus Silber und böhmischem Kristall niemals
verläßt, zu wertvoll wäre eine solch kostbare Fracht, als sie den Schultern eines Menschen anzuvertrauen) wird durch die Straßen getragen.
Während früh am Morgen die Sonne noch strahlend den nahenden Festtag begrüßt, ziehen nach dem Hochamt in der Michaelsgrotte
(welches vom Erzbischof von Manfredonia höchstpersönlich gehalten wird) dunkle Wolken auf, und werfen einen angenehmen
Schatten auf die Köpfe der Pilger herab, welche in dem Strudel aus Getöse und Gedränge (aber von italienischer Lebens-
freude getragen) nicht unterzugehen versuchen, ihren Blick dabei unentwegt auf die Statue geheftet, bis sie am
Horizont der Altstadt verschwindet, und der Pilgerzug sich wieder auf den Heimweg begibt,
glücklich im Herzen, dem Erzengel auf dem Monte Gargano an ebendiesem einem,
seinem großen Festtag einen Besuch abgestattet zu haben...

- Inschriften über den beiden oberen Eingangsportalen

    © Fotos : Philipp Santer

Inschrift über dem linken :
Es ist nicht eure Aufgabe, diese Kirche, die ich gebaut habe,
zu weihen. Denn ich selbst, der ich sie gegründet
habe, habe sie auch geweiht.
---
Inschrift über dem rechten :

Schrecklich ist dieser Ort.
Hier ist das Haus Gottes
und die Pforte des
Himmels.

- Perdono Angelico
    © Foto : Philipp Santer


Dort wo die Felsen sich öffnen, werden die Sünden der Menschen vergeben.
Dies ist eine besondere Stätte, an der jede Schuld reingewaschen wird.
[wichtiger Hinweis]

- Monte Sant'Angelo
    © Foto : Philipp Santer

.
Das mittelalterliche Viertel "Junno".

Der Golf von Manfredonia.

- Naturschönheit Gargano
    © Foto : Philipp Santer

.
Vom "wilden Kap Garganus", wie noch zu Ferdinand Gregorovius Zeiten (Wanderjahre in Italien, 19. Jhd.), ist heute
nicht mehr viel zu spüren. Gerade deshalb läßt sich eine Familien-Wallfahrt auf den Gargano (Padre Pio / San
Giovanni Rotondo, Monte Sant'Angelo / Erzengel Michael) in den Sommermonaten auch mit einem kleinen
Urlaub am Meer gut kombinieren.

Weitere Bilder folgen in Kürze...


   
Monte Gargano | Monte Sant'Angelo | Michaelsgrotte | Michaelsheiligtum | Apulien | Italien
Erzengel Michael | Sankt Michael | Geschichte | Mittelalter
San Giovanni Rotondo | Padre Pio
Santa Maria delle Grazie

www.montegargano.com
© Philipp Santer

Impressum - Cookie-Richtlinien